TVE-Herren feiern den Derbysieg

Damenmannschaft erobert die Tabellenspitze

Es war ein rundum gelungener Sonntag für die erste Herren- und Damenmannschaft der Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl. Die Herren des TVE gewannen mit 28:25 (16:14) gegen den Lokalrivalen TV Asseln und setzen sich durch den fünften Sieg im fünften Spiel in der Spitzengruppe der Kreisliga fest. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit gegen den TVA.
 
In den ersten zwanzig Minuten war es ein umkämpftes Derby auf Augenhöhe, in dem keine der beiden Mannschaften mit mehr als einem Tor in Führung gehen konnte. Bis zum Stand von 10:10 in der 20. Spielminute wechselten sich die Kontrahenten beim Tore werfen regelmäßig ab. Dann konnten sich die Husen-Kurler dank eines 5:0-Laufs erstmals absetzen. In dieser Phase nutzten die Hausherren die technischen Fehler der Asselner in der Offensive eiskalt aus und kamen durch eine schnelle erste und zweite Welle zu einfachen Toren. Allerdings ließ sich der Aufsteiger davon nicht beeindrucken und verkürzte den Rückstand zur Halbzeit wieder auf zwei Tore (16:14). Die zweiten 30 Minuten waren ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Unmittelbar nach der Pause glichen die Asselner wieder aus (17:17). Bis zur 45. Spielminute schlug der Ball abwechselnd in den beiden Toren ein, ehe sich der TVE beim Stand von 21:19 wieder mit zwei Toren absetzen konnte. Der TVA ließ sich aber einfach nicht abschütteln und kämpfte sich erneut bis auf ein Tor heran (22:21). Dann aber erfolgte die entscheidende Phase des Spiels. Bei den Gästen schwanden die Kräfte und der TVE bestrafte die Fehler nun wieder eiskalt. Vorne war vor allem das Spiel über den Kreis herausragend. Entweder versenkte TVE-Kreisläufer Sebastian Gonsior die Bälle selber oder er holte wichtige Siebenmeter heraus, die Pascal Scholten sicher verwandelte. 
 
So konnten sich die Husener innerhalb weniger Minuten entscheidend absetzen (25:21). In den letzten Minuten spielte Husen-Kurl seine Routine aus und ließ die Asselner nicht mehr heran kommen. Für TVE-Trainer Eduard Alexy, der mit seiner Mannschaft nun auf dem zweiten Platz der Kreisliga steht, war es ein typisches Derby. „Die Asselner haben uns heute extrem Paroli geboten und wir mussten kämpferisch voll dagegen halten. In der zweiten Halbzeit standen wir dann in der Abwehr deutlich besser und konnten die Führung ab der 40. Spielminute halten. Ich bin sehr froh, dass wir dieses schwierige Spiel gewinnen konnten und nun mit 10:0 Punkten dastehen.“
 
Noch besser lief es für die Damenmannschaft von Husen-Kurl. Das Team von Trainer Thomas Bürgerhoff gewann deutlich mit 22:15 (10:6) gegen die vierte Mannschaft des ETSV Witten, die die ersten drei Saisonspiele allesamt gewinnen konnte. Dank des dritten Sieges im vierten Spiel und der gleichzeitigen Niederlage des Konkurrenten aus Aplerbeck eroberten die Husen-Kurlerinnen die Spitze der Kreisklasse. Entsprechend glücklich war Bürgerhoff nach der souveränen Vorstellung seiner Mannschaft.  „Die Mädels haben die Vorgaben heute super umgesetzt und ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Die Abwehr stand erneut sehr gut und vorne haben wir unsere Spielzüge konsequent durchgespielt und erfolgreich abgeschlossen. So kann es weiter gehen!“
 
TVE 1 - TV Asseln 1 28:25 (16:14)
IMG_0001
IMG_0002
IMG_0003
IMG_0007
IMG_0010
IMG_0014
IMG_0021
IMG_0025
IMG_0027
IMG_0028
01/10 
bwd fwd
 
Damen 1 - ETSV Witten 4 22:15 (10:6)
IMG_0011
IMG_0015
IMG_0018
IMG_0020
IMG_0024
IMG_0026
1/6 
bwd fwd
 
TVE 3 - TV Asseln 2 20:27 (10:12)
IMG_0006
IMG_0012
IMG_0013
IMG_0019
IMG_0022
IMG_0023
1/6 
bwd fwd
 
D- Jugend - DJK Ewaldi Aplerbeck 4:14 (1:7)
IMG_0004
IMG_0005
IMG_0008
IMG_0009
IMG_0016
IMG_0017
1/6 
bwd fwd
 
 

Erste Herren siegen durch geschlossene Mannschaftsleistung

DJK Ruhrtal Witten – TVE 1. Männer 24:27 (10:12)
 
Zur ungewohnt frühen Anfangszeit am Sonntagmorgen kamen unsere 1. Herren zunächst sehr gut ins Spiel und führte nach 20 Minuten bereits mit 9:4. Dann verlor man aber den Faden und Witten konnte bis zur Halbzeit auf 10:12 verkürzen.
In der 2. Halbzeit kam es zunächst zu einem kleinen Einbruch und in der 41. Minute konnte Ruhrtal das erste Mal in Führung gehen. Durch eine Abwehrumstellung konnte man sich dann jedoch in der Schlussphase absetzen und das Spiel auch verdient gewinnen.
Trainer Ralf Schnittker, der Eduard Alexy vertrat, zeigte sich am Ende mit den 2 Punkten zufrieden. „So kann es weiter gehen“.
 
 
3. Herren mit mangelnder Chancenverwertung
Wambeler SC – TVE 3. Männer 25:22 (16:12)
 
Auch das 2. Saisonspiel konnte unsere 3. Herrenmannschaft nicht siegreich gestalten. Diese wäre allerdings möglich gewesen, aber eine unterirdische Chancenverwertung verhinderte den Sieg. In den letzten 10 Minuten gelang nur ein Torerfolg.
 
 
Männliche B-Jugend mit Steigerung in der Abwehr
Männliche B-Jugend – VfL Aplerbeckermark „aK“  6:21 (3:9)
 
Die männliche B-Jugend des TVE Husen-Kurl verliert auch ihr zweites Saisonspiel. Dabei lag der Fokus in diesem Spiel jedoch nicht in der Umsetzung eines starken Offensivspiels, sondern auf der Abwehrarbeit. Viele überflüssige 2-Minuten Strafen machten es zusätzlich, schwer dem Gegner die Stirn zu bieten. 
Jedoch zeigte die Abwehr eine Steigerung und war im Vergleich zum ersten Saisonspiel deutlich präsenter. Die junge Mannschaft konnte das Vorhaben größtenteils umsetzen, sodass in der ersten Hälfte lediglich neun Gegentore fielen. Jedoch fehlte den Jungs oft der unbedingte Zug zum Tor, um mit dem Gegner mitzuhalten. Folglich setzte sich der VfL Aplerbeckermark ab der 15. Minute deutlich ab und ging mit einer 3:9 Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitansprache zeigte sich die B-Jugend neu motiviert und erzielte prompt zwei Tore, da Lücken in der gegnerischen Abwehr erkannt und genutzt wurden. Leider reichte der neue Aufschwung nicht bis zum Ende des Spiels und der VfL baute seine Führung bis zum Endstand von 6:21 aus.
 
 
C-Jugend mit deutlichem Sieg
TSG Schüren – Männliche C-Jugend 9:23 (5:13)
 
Nachdem den Jungs direkt im ersten Spiel durch die JSG Brechten/Lünen die Grenzen aufgezeigt wurden, wollte man es beim Auswärtsauftritt in der Halle Gartenstadt gegen Schüren besser machen. Die Jungs fanden gut ins Spiel und konnten, vor allem durch einen starken Julian Bruns, der aus der B-Jugend aushalf, direkt mit 4:0 wegziehen.
Garant für eine 13:5 Halbzeitführung war heute eine starke Defensive und das konsequente Anlaufen der Lücken in der Offensive.
In der zweiten Halbzeit wurden 1 bis 2 Gänge herunter geschaltet und für das gute Mannschaftsklima gespielt. Fast jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen.
Das nächste Spiel findet am 08.10. in Scharnhorst statt.
 
 
2. Damen mit mangelnder Chancenverwertung in der 2. Halbzeit:
TuS Wellinghofen 2  –  TVE 2. Damen 22:14 (13:9)
 
Die Mannschaft von Christian Seyda fand gut ins erste Saisonspiel. Gestützt von einer guten Abwehrreihe, konnte man sich bis zur 15. Spielminute eine 8:5 Führung erarbeiten.
Danach führten einige technische Fehler zu Ballverlusten, die der Gegner zu Tempogegenstößen und Toren nutzen konnte. Zudem fehlten jetzt die Absprachen in der Deckung und so ging man mit einem 13:9 Rückstand in die Pause.
In der 2. Halbzeit stand die Abwehr wieder besser und Wellinghofen kam nur zu 9 Torerfolgen, allerdings machte die mangelnde Chancenvergebung keine Aufholjagd mehr möglich.
 
 
Weibliche D-Jugend mit guter 2. Halbzeit:
TuS Scharnhorst  –  Weibliche D-Jugend 7:4 (5:1)
Die Mädels fanden schlecht ins Spiel und ließen durch Unkonzentriertheit viele Chancen liegen.
In der 2. Halbzeit bissen sich die Mädchen ins Spiel. Sie trauten sich mehr zu. Der Gegner wurde ausgespielt und immer wieder Druck auf die gegnerische Abwehr ausgeübt. Allerdings ließen es einige Fehlpässe nicht zu, eine größere Aufholjagd zu starten. Doch man konnte erkennen, dass die Mannschaft hoch motiviert war.
Über 40 Minuten zeigte die Torhüterin eine sehr gute Leistung, hielt u.a. 3 von 3 Siebenmetern.
 

Erste Herren siegen in hochdramatischer Schlussphase

In einem gutklassigen Kreisligaspiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, konnte sich unsere erste Herren gegen die Mannschaft der TSG Schüren knapp durchsetzen. Nach einer ausgeglichen Anfangsphase, setzte sich der TVE ab der 15. Minute etwas ab. Beim Stand von 18:15 wurden dann die Seiten gewechselt. Mit einem sehr guten Start in die 2. Halbzeit wurde die Führung auf 23:18 ausgebaut. Danach biss man sich dann immer wieder am Torwart der Gäste die Zähne aus und versäumte es, den Abstand zu vergrößern. Leichte Unkonzentriertheit führten dazu, dass Schüren wieder ins Spiel fand. Die turbulente Schlussphase war dann nichts für schwache Nerven. Beim Stand von 30:29 für den TVE wurde der Schürener Mannschaft mit dem Schlusspfiff noch ein 7 Meter zugesprochen. Diesen konnte Julian Rapkay parieren und sicherte so den Sieg.
 
Trainer Eddy Alexy war nach dem Spiel sehr zufrieden mit der Mannschaft. „Sie hat das vorgegebene Konzept sehr gut umgesetzt“. Nach der Umstellung auf die 5:1 Deckung, hatte man die Halbspieler des Gegners besser im Griff. Alexy hob den großen Teamgeist der Mannschaft hervor. „Das lässt für die Zukunft sehr, sehr gut hoffen“. Alexy lobte auch nochmal den Gegner:Ein sehr guter Gegner, eine symphatische Truppe, die uns alles abverlangt hat.“
 
Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung hob der Trainer Kevin Krohne hervor, der ein riesen Spiel absolviert hat. Auch Julian Rapkay sicherte mit starken Paraden den knappen Sieg.
 
 
Zweite Herren mit Kampfgeist in der 2. Halbzeit
 
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gerieten unsere 2. Männer gegen den SC Huckarde-Rahm dann doch in Rückstand. Abstimmungsprobleme in der Abwehr führten immer wieder dazu, dass gerade die Halbspieler des Gegners immer wieder zu Torerfolgen kamen. Im Angriff wurde zu hektisch gespielt und so lag man zur Halbzeit mit 9:13 im Hintertreffen.
 
Auch die 2. Halbzeit begann wie die 1. Halbzeit endete. Huckarde konnte sich bis zur 40. Minute auf 6 Treffer absetzen. Doch jetzt entdeckten unsere 2. Herren ihren Kampfgeist. Mit einem starken Phillip Kemna im Tor und einem vom Punkt treffsicheren Hauke Schultz, konnte man Tor um Tor aufholen und sicherte sich am Ende einen 25:23 Sieg. Die letzten 20 Minuten waren großes Kino und die gut besuchte Sporthalle in Asseln war restlos begeistert.
 
 
Dritte Herren mit unnötiger Niederlage
 
Mit einem dezimierten Kader ging unsere Dritte ins erste Saisonspiel. Ein Auswechselspieler stand zur Verfügung, einige Spieler waren angeschlagen. Stefan „Stoffel“ Boettcher gab sein Debüt auf dem Feld und zeigte sich dabei treffsicher. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit wurden bei 12:12 die Seiten gewechselt. Auch die 2. Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen, am Ende ließen dann aber doch die Kräfte nach und man musste sich der Drittvertretung des TSG Schüren mit 20:24 geschlagen geben.
 
 
Ungefährdeter Sieg der ersten Damen nach starker 1. Halbzeit
 
Einen gelungenen Saisonstart hatten unsere ersten Damen gegen die Zweitvertretung der DJK Westfalia Hörde. In der ersten Halbzeit klappten einstudierte Spielzüge hervorragend, beide Torhüter zeigten eine sehr gute Leistung und man war im Angriff treffsicher. So ging man mit einer verdienten 16:9 Führung in die Kabine. Leider konnte man in der 2. Halbzeit nicht an die Leistung anknüpfen und einige Zeitstrafen brachten etwas Unruhe ins Spiel. Letztendlich war der verdiente Sieg mit 21:14 jedoch nie in Gefahr.
 
 
Männliche B-Jugend nicht konstant Genug
 
Unsere B-Jugend startet gut ins Spiel. Leider aber nur für 4 Minuten. Nach dem Stand von 2:2 kam es zu einem Einbruch, so dass Westfalia Hombruch bis zur 15. Minute auf 7:3 davonziehen konnte. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Vorgaben der Trainer wurden umgesetzt. So konnte man auf 7:6 verkürzen. Doch das sollte nur ein Zwischenhoch sein. Unerklärlich fiel man wieder in die alten Gewohnheiten und lag zur Halbzeit mit 8:15 im Hintertreffen. In der 2. Halbzeit waren die Jungs dann wie ausgewechselt. 11:15 verloren sie zwar auch die 2. Halbzeit, zeigte aber insgesamt eine respektable Leistung trotz der 19:30 Niederlage. Es bleiben weiterhin Abstimmungsprobleme in der Abwehr, an denen gearbeitet werden muss.
 
 
Gute Leistung der weiblichen D-Jugend in Unterzahl
 
Leider hatte unsere weibliche D-Jugend das Spiel gegen die Mannschaft vom ASC Dortmund bereits nach der 1. Halbzeit verloren. Dennoch muss man der Mannschaft für die zweite Halbzeit großen Respekt zollen. Man verlor sie zwar gegen viele ehemalige Husenerinnen mit 4:5, dennoch stimmt das Spiel zuversichtlich für die nächsten Aufgaben, die die Mädels mit viel Lust auf Handball positiver gestalten wollen!
 

Erste Mannschaft erkämpft sich den Auftaktsieg

Zweite Mannschaft hat noch viel Arbeit vor sich
 
Zum Start in die Handballsaison 2017/ 2018 konnte unsere erste Mannschaft einen wichtigen Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft der DJK Oespel-Kley einfahren.  Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Eduard Alexy bis zur letzten Sekunde um diese zwei wichtigen Punkte zittern. Beide Mannschaften zeigten sich von Beginn an sehr offensivfreudig, sodass nach vier Spielminuten bereits sechs Tore auf der Anzeigetafel vermerkt waren (3:3).  Auf Grund mehrerer nervöser Ballverluste in der Offensive und der Verletzung von Rückraumspieler Malte Koch nach fünf Minuten konnten sich die Gastgeber dann durch einen 4:0-Lauf mit 7:3 absetzen. Beim Stand von 9:4 sah sich Alexy dann gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. In der Auszeit versuchte  der neue TVE-Coach seinen Spielern die Nervosität zu nehmen und ihnen aufzuzeigen, wie sie den sehr kompakten Abwehrriegel der DJK knacken können. Vor allem die Krohne-Brüder Kevin und Roy schienen gut zugehört zu haben, mit zwei Toren und einem herausgeholten Siebenmeter brachten sie ihr Team wieder heran (9:7).  Allerdings war es nur ein kurzes Zwischenhoch der Gäste, denn die Gastgeber konnten beim Spielstand von 14:9 nach knapp 25 Spielminuten den 5-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Dann wachte der TVE aber endlich auf. Die Husen-Kurler konnten nun ihr Tempospiel endlich mal umsetzen und fanden durch druckvolle und schnelle Angriffe viele Lücken in der bis dahin kompakten Abwehr der Gastgeber. Dank eines 6:0-Laufs ging der TVE dann sogar mit einer knappen Führung in die Pause (14:15).
 
Bis zur 45. Spielminute hatte die zweite Halbzeit dann durchgehend den gleichen Verlauf. Nach dem direkten Ausgleichstreffer der DJK nach der Pause legte der TVE immer ein Tor vor und Oespel-Kley glich postwendend aus. Nach 45 Minuten konnte die DJK dann erstmals in der zweiten Halbzeit in Führung gehen (24:23).  Husen-Kurl ließ die Gastgeber aber nun nicht davonziehen sondern konnte sich durch zwei schnelle Gegenstoßtore durch die Außenspieler Tim Albert und Thorsten Marggraf erneut mit zwei Toren absetzen (25:27). Dann begann die heiße Schlussphase. Beim Stand von 28:30 und eigenem Ballbesitz eine Minute vor dem Ende sah es eigentlich bereits nach einem sicheren Sieg für die Gäste aus.  Allerdings verlor der TVE gegen die nun offensive Manndeckung der Gäste den Ball und fing sich den Anschlusstreffer. Durch ein Offensivfoul 20 Sekunden vor dem Ende hatten die Gastgeber dann sogar noch die Chance auf den Ausgleich. Den letzten Wurf konnte Torhüter Christian Seyda aber entschärfen, sodass der TVE mit einem Erfolgserlebnis in die Saison startet. Trainer Eduard Alexy war hinterher mit der Einstellung sehr zufrieden, allerdings noch nicht mit der spielerischen Vorstellung. „Die Mannschaft war in der Anfangsphase sehr nervös und unsicher, aber hat dann nach dem Rückstand Charakter gezeigt und das Spiel bis zur Pause gedreht. Nach der Halbzeit hatten wir vor allem in der Defensive sehr viel Pech. Unsere Torhüter waren fast an jedem Ball dran, aber trotzdem fanden die Bälle immer wieder den Weg ins Tor. Ein großes Kompliment an die kämpferische Einstellung der Mannschaft, man hat gesehen, dass die Jungs unbedingt gewinnen wollten. Jetzt freue ich mich sehr auf das erste Heimspiel gegen Schüren.“
 
Deutlich schlechter lief es im ersten Saisonspiel für unsere zweite Mannschaft. Bei der dritten Mannschaft des TV Brechten verlor der TVE 2 mit 12:23 (5:13). Vor allem in der Offensive ließ die Mannschaft von Trainer Dominik Richter alles vermissen, was in der Vorbereitung einstudiert und auch schon in den Testspielen erfolgreich umgesetzt wurde. Die Zweite wird nun die bevorstehende Trainingswoche intensiv nutzen, um im ersten Heimspiel der Saison gegen den SC Huckarde-Rahm am kommenden Samstag eine deutlich bessere Leistung abzurufen.
 

+++ EuD und TVE verlängern die Zusammenarbeit +++

Die Firma EuD wird auch in der kommenden Saison der Hauptsponsor unserer ersten Mannschaft sein. Neben einem neuen Trikotsatz für die gesamte Mannschaft freuen sich unsere Neuzugänge auch über neue Trainingsanzüge. Die Spiel- und Trainingskleidung wurde komplett von EuD finanziert. EuD-Geschäftsführer Dirk Ehlert, der selbst jahrelang das grün-weiße Trikot getragen hat, unterstützt den Verein bereits seit mehreren Jahren als Sponsor. Für diese Unterstützung möchten wir uns bei Dirk und dem gesamten Team von EuD herzlich bedanken.

TVE Husen Kurl Sposoring EuD Online

 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta