TVE-Damen gewinnen Krimi in Wellinghofen

Auf Grund der Spielverlegungen unserer 1. und 3. Herren und dem Spielausfall bei der D-Jugend fanden am vergangenen Wochenende nur drei Spiele statt. Bei zwei der drei Spiele verließ der TVE das Feld als Sieger. Unsere E-Jugend mischt nach dem dritten ungeschlagenen Spiel in Folge in der Spitzengruppe mit, unsere 1. Damen steht sogar an der Tabellenspitze. Unsere B-Jugend verlor dagegen knapp.

Kreisliga Damen: TuS Wellinghofen – TVE1 25:26 (15:15)

Nach dem Auftaktsieg gegen den SC Huckarde-Rahm am vergangenen Wochenende wollte die Mannschaft von Trainerin Carina Görshop auswärts beim TuS Wellinghofen, der in der letzten Saison lange zur Spitzengruppe der Liga gehörte, nachlegen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das 60 Minuten lang spannend war. Die ersten Minuten des Spiels gehörten aber dem TVE, der mit einem 3:0-Lauf optimal in das Spiel startete. Dann wachten die Gastgeberinnen aber nach und nach auf und glichen nach rund elf Minuten zum 5:5 aus. Görshop nahm direkt die erste Auszeit, da die Gefahr drohte, dass das Spiel nun komplett kippt. So sah es auch nach der Auszeit nach einem schnellen Doppelschlag des TuS aus. Dann übernahm aber Rückraumspielerin Viviane Epselo, die sechs der ersten sieben TVE-Treffer erzielte, Verantwortung und sorgte mit einem Doppelpack für den erneuten Ausgleich. Nun ging es bis zur Halbzeitpause Schlag auf Schlag, einmal war der TuS mit zwei Toren vorne (11:9), kurz vor der Pause der TVE (12:14). Aber jedes Mal kam der Gegner wieder zurück und konnte ausgleichen. Dis Gäste hatten in der ersten Halbzeit vor allem Probleme, den wurfgewaltigen Rückraum der Wellinghoferinnen in den Griff zu bekommen. Der TuS konnte so viele einfache Tore erzielen. So ging es unentschieden beim Stand von 15:15 in die Kabinen.

Görshop stellte in der Halbzeit auf eine 4:2-Abwehr um, um die Rückraumwürfe der Gastgeberinnen unter Kontrolle zu bekommen. Der erste Treffer in der zweiten Halbzeit gelang zwar dem TuS, dann drehte der TVE aber durch vier Tore in Serie das Spiel (16:19). In der Folge schlich sich aber wieder ein in Husen-Kurl altbekanntes Problem in das Spiel ein – die Chancenverwertung. Der TVE erzielte nur ein Tor in den folgenden sieben Minuten, sodass Wellinghofen nach 43 Minuten plötzlich wieder führte (21:20). Hier machte sich nun auch die dünne Personaldecke bemerkbar. Nina Deppner ging schon angeschlagen ins Spiel und Ann-Kathrin Laubrock konnte auf Grund einer in der ersten Halbzeit erlittenen Fußverletzung nur sehr temporär eingesetzt werden. Trotz all dieser Rückschläge ließ sich die Mannschaft aber nicht hängen. Beim Stand von 23:21 rund zehn Minuten vor dem Ende deutete aber nur noch wenig auf einen Auswärtssieg hin. Dann rührte der TVE in der Abwehr aber richtig Beton an und drehte erneut das Spiel durch einen Doppelpack von Katrin Lazer und einen Treffer von Laubrock, die in den letzten Minuten trotz Verletzung auf die Zähne biss. Der TuS antwortete aber direkt, sodass es vier Minuten vor dem Ende wieder ausgeglichen war (24:24). Dann sorgten aber Laubrock und Epselo mit zwei Treffern in Folge für die Vorentscheidung. Mehr als den Anschlusstreffer ließ Husen-Kurl nicht mehr zu. Dann war der zweite Sieg im zweiten Spiel in trockenen Tüchern. Einen riesengroßen Anteil an diesem Sieg hatten vor allem Epselo und Lazer, die zusammen insgesamt 18 der 26 TVE-Treffer erzielten. Der TVE führt nun punktgleich gemeinsam mit dem ASC 09 3 und der Zweitvertretung des ATV Dorstfeld die Kreisliga an.

Nun hat die Mannschaft vier Wochen Zeit, um die Verletzungen auszukurieren. Dann steht mit dem Heimspiel gegen den TV Brechten die nächste große Herausforderung an.   

E-Jugend: DJK Ewaldi Aplerbeck – TVE 5:16 (2:9)                                                                           

Unsere E-Jugend trat am vergangenen Samstag bei der DJK Ewaldi Aplerbeck an und wollte dabei unserer 1. Herrenmannschaft, die am letzten Spieltag deutlich gegen die Aplerbecker gewann, nacheifern. Die ersten Minuten verliefen noch ausgeglichen. Nach fünf Minuten stand es 2:3. Dann drehte die junge Mannschaft des TVE aber auf und ließ vor allem defensiv gar nichts mehr zu. Den Aplerbeckern gelang bis zur Halbzeit kein weiterer Treffer mehr. Dafür traf der TVE aber vorne fast nach Belieben. Vor allem Henrik und David wirbelten über das Spielfeld und sorgten im guten Zusammenspiel mit ihren Mitspielern für die deutliche 2:9-Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit wechselte der TVE viel durch, um allen Spielern Einsatzzeit geben zu können. Trotzdem kam kein Bruch ins Spiel, da an diesem Tag alle eine gute Leistung zeigten. So bleibt der TVE auch nach dem dritten Saisonspiel ungeschlagen und steht aktuell mit 5:1 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

B-Jugend: TV Germania Marterloh – TVE 24:22 (14:12)

Nach der deutlichen Auftaktniederlage am letzten Wochenende wollte unsere B-Jugend gegen die bekannte Mannschaft aus dem Dortmunder Westen die ersten Punkte der Saison holen. Allerdings ging dieser Plan nicht auf. Die Gastgeber bestimmten von Beginn an das Spiel und setzten sich bis zur 9. Spielminute mit vier Toren ab (7:3). Offensiv fand der TVE nun langsam ins Spiel und nutzte die großen Lücken in der Abwehr des TVG. Allerdings bot man selbst auch in der Defensive viel zu viele Lücken an, sodass die Gastgeber immer wieder leichtes Spiel hatten und auf 6 Meter durchstoßen konnte. Vor allem Torhüter Joan regte sich darüber zu Recht auf. Der Torhüter machte seinem Ärger dann auch in der Halbzeit, in die der TVE mit einem zwei Tore Rückstand ging, Luft und hielt in der Kabine eine flammende Ansprache. Diese schien seine Vorderleute aufzuwecken. Husen-Kurl spielte nun offensiv konsequenter und ließ hinten weniger zu. Trotzdem dauerte es bis zur 47. Spielminute bis endlich der Ausgleich (22:22) gelang. 50 Sekunden vor dem Ende gingen die Gastgeber aber dann erneut in Führung. Der TVE hatte aber noch einen letzten Angriff, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Allerdings wurde dann Rückraumspieler Florian, der mit acht Treffern bester TVE-Werfer war, zum tragischen Helden. Sein Pass landete im Seitenaus und so hatte Marterloh keine Probleme, die zwei Punkte zu sichern. Mit der Schlusssirene trafen die Gastgeber sogar noch zum 24:22.

 

Gelungener Heimauftakt für 1. Damen und 1. Herren

Am 2. Spieltag der Handballsaison 2019/ 2020 stand der erste Heimspieltag mit insgesamt sechs Spielen in der Sporthalle Asseln auf dem Programm. Die E-Jugend eröffnete den Spieltag mit einem 14:14 im Derby gegen den TuS Scharnhorst. Nach drei Niederlagen in Folge in den vorherigen Spielen überzeugte dann zunächst unsere 1. Damen im ersten Spiel der Saison gegen den SC Huckarde-Rahm und zum Abschluss ließ unsere Erste dem ewigen Rivalen DJK Ewaldi Aplerbeck keine Chance.

Herren Kreisliga: TVE 1 – DJK Ewaldi Aplerbeck 27:18 (15:7)

In den letzten Jahren waren die Spiele zwischen der ersten Herrenmannschaft und der DJK Ewaldi Aplerbeck stets hart umkämpft und auf Augenhöhe. Am gestrigen sonnigen Sonntag in Asseln war es allerdings ein ganz anderes Spiel als in der Vergangenheit. Der TVE machte von Anfang an deutlich, dass er der Herr im Haus ist und die zwei Punkte hier bleiben. Über 2:0 und 8:4 setzte sich der TVE bis zur 20. Spielminute mit sechs Toren ab (12:6). Vor allem die Krohne-Brüder Kevin und Roy, die in der ersten Halbzeit neun der 15 TVE-Treffer erzielten, spielten die Gäste schwindelig. Ewaldi probierte verschiedenste Abwehrformationen aus und zeigte sich auch im Angriff mit zwei Kreisläufern sehr variabel, aber der TVE hatte auf jede taktische Änderung die richtige Antwort. Während die Krohnes vorne die Fäden zogen, hielt Torhüter Sascha Hohenwald, dem Trainer Eduard Alexy eine „überragende Leistung“ bescheinigte, den Laden hinten zusammen. So war das Spiel zur Halbzeit beim Stand von 15:7 eigentlich entschieden, da man nicht den Eindruck hatte, dass die Gastgeber noch einbrechen könnten.

Sollte noch irgendjemand Zweifel am zweiten Sieg im zweiten Spiel gehabt haben, waren diese spätestens nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit verflogen, denn der TVE spielte genauso konzentriert und effektiv weiter wie in den ersten 30 Minuten. Nach 40 Minuten betrug der Vorsprung bereits zehn Tore (19:9). Die Gastgeber drückten weiter aufs Gaspedal und lagen zwischenzeitlich sogar mit zwölf Toren vorne (23:11). Mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken ließen die Grün-Weißen es dann aber etwas lockerer angehen und gewannen am Ende trotzdem deutlich mit 27:18. Neben einem überragenden Sascha Hohenwald verdiente sich auch Roy Krohne mit zehn Treffern und einer hundertprozentigen Wurfquote ein Sonderlob. Entsprechend zufrieden war auch Alexy. „Das war heute ein hervorragendes Spiel meiner Mannschaft, großes Lob an jeden Einzelnen. Wir waren ab der ersten Sekunde da und haben gar nichts anbrennen lassen.“

Da das nächste Spiel gegen den ASC 09 Dortmund 2 verlegt wird, hat die Mannschaft nun zwei Wochen Pause bis zum nächsten Meisterschaftsspiel.

Damen Kreisliga: TVE 1 – SC Huckarde-Rahm 25:22 (12:9)                                                            

Während alle anderen TVE-Seniorenmannschaften bereits am letzten Wochenende in die Saison gestartet sind, hatte unsere 1. Damen noch eine weitere Vorbereitungswoche zur Verfügung. Und diese hat Trainerin Carina Görshop mit ihrem Team offensichtlich gut genutzt. Mit dem SC Huckarde-Rahm war direkt am 1. Spieltag ein Team zu Gast, das in dieser Saison oben mitspielen möchte. Genau das zeigten die Gäste auch in den ersten Minuten. Bereits nach sieben Minuten nahm Görshop beim Stand von 3:5 die erste Auszeit, um ihr Team wachzurütteln. Diese Maßnahme fruchtete – allerdings nicht sofort. Bis zum 6:8 hatte der Vorsprung der Gäste Bestand, dann drehte der TVE durch einen Treffer von Lena Tani und einen anschließenden Doppelpack von Viviane Epselo das Spiel. Im direkten Gegenzug konnte der SC noch einmal ausgleichen, aber dann folgte direkt der zweite 3:0-Lauf der Gastgeber. Dann passierte bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr, sodass es beim Stand von 12:9 in die Kabinen ging.

Der TVE bestimmte auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Aus einer stabilen 6:0-Deckung heraus fuhren die Gastgeber immer wieder schnelle Angriffe und kamen so zu leichten Toren. Nach 44 Spielminuten betrug der Vorsprung bereits fünf Treffer (19:14). Nun verpasste es der TVE auf Grund mangelnder Chancenverwertung aber den Deckel drauf zu machen und holte die Gäste so nochmal ins Spiel. Zwei Minuten vor dem Ende verkürzte Huckarde auf 23:21 und es kam nochmal Spannung auf. Diese erstickte Sabrina Gonsior vom Siebenmeterpunkt dann aber direkt im Keim. Trotz zweier Schwächephasen fuhr Görshops Team den ersten Saisonsieg ein und gab sich selbst Hausaufgaben für die kommende Trainingswoche - Torabschlüsse dürften ganz oben stehen. Neben Epselo, die mit zehn Treffern beste Torschützin war, verdiente sich Rückraumspielerin Margaux Serwe, die 60 Minuten lang das Tor hütete, ein Sonderlob. Nächste Woche geht es dann zum TuS Wellinghofen.

Damen Kreisklasse: TVE 2 – SG ETSV Ruhrtal Witten 5 7:21 (2:11)

Erneut hatte unsere 2. Damenmannschaft mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Trotz dieser Probleme zeigte die Mannschaft defensiv eine solide Leistung. Offensiv fehlte leider die nötige Durchschlagskraft und überhastete Abschlüsse und technische Fehler luden die Gäste immer wieder zu Tempogegenstößen und einfachen Treffern ein. So war die Mannschaft von Trainer Andreas Danne gegen die Gäste aus Witten chancenlos. Danne hofft, dass sich die Personalsituation in den nächsten Wochen verbessert, absehbar ist das aber leider nicht.

Jugend

Mit unserer E-, D- und B-Jugend waren alle Jugendteams, die am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, am Sonntag ebenfalls im Einsatz. Während unsere E-Jugend im Derby gegen den TuS Scharnhorst immerhin einen Punkt holte, gingen die anderen beiden Mannschaften leider leer aus. Trotz der knappen 22:25-Niederlage zeigte unsere D-Jugend gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten ATV Dorstfeld aber eine sehr gute Leistung. Die B-Jugend verlor deutlich gegen Westfalia Scherlebeck.  

 

1. und 2. Herren siegen zum Saisonauftakt

Nach über zwei Monaten schweißtreibender Vorbereitung mit zahlreichen Waldläufen, Treppensprints und Kniebeugen erfolgte am Sonntag endlich der Anpfiff für die Handballsaison 2019/ 2020. Während sich unsere 1. Damen noch eine weitere Woche gedulden muss, ging es für alle anderen Seniorenteams und die E-Jugend los. Mit drei Siegen aus fünf Spielen können wir mit dem 1. Spieltag auch zufrieden sein.

Herren Kreisliga: SC Huckarde-Rahm – TVE 1 21:27 (12:13)

Es gibt mit Sicherheit leichtere Aufgaben zum Saisonauftakt als auswärts bei einem euphorisierten und ambitionierten Aufsteiger antreten zu müssen. So schwer die Aufgabe auf dem Papier vorher wirkte, so schwer war sie dann auch in der Halle – vor allem in der ersten Halbzeit. Der Start ins erste Spiel der Saison war allerdings verheißungsvoll. Nachdem der TVE beim Stand von 2:3 durch Tim Albert erstmals in Führung ging, konnte er den Vorsprung in der Folge auf drei Tore ausbauen (3:6). Nach einer guten Viertelstunde betrug der Vorsprung sogar vier Tore (4:8). Dann wachten die Gastgeber aber langsam auf und legten ihre Nervosität ab. Dank eines 4:1-Laufs war das Spiel beim Stand von 8:9 wieder offen. Den Ausgleichstreffer ließen die Gäste aber nicht zu. Auch nicht, als die Gastgeber zwei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff beim Spielstand von 12:13 noch einen Siebenmeter bekamen. Diesen konnte der sehr gut aufgelegte TVE-Torwart Philipp Kemna entschärfen.

TVE-Coach Eduard Alexy rüttelte seine Mannschaft in der Halbzeit wach und der TVE zeigte ein ganz anderes Gesicht, vor allem defensiv. Dank eines schnellen 0:3-Laufs lagen die Gäste nach 33 Minuten mit vier Toren vorne. Die Huckarder fanden nun nur noch ganz selten eine Lücke in der TVE-Abwehr. Wenn sie dann doch mal durchstoßen konnten, war Kemna zur Stelle. Obwohl Kemna dann verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, kam kein Bruch ins TVE-Spiel, denn auch Sascha Hohenwald zeigte eine gute Leistung zwischen den Pfosten. Über 14:19 und 15:22 setzten sich die Grün-Weißen bis zur 50. Spielminute mit zehn Toren ab (15:25). Nun war das Spiel entschieden und die Gäste ließen etwas locker, sodass Huckarde noch Ergebniskosmetik betreiben konnte. Alexy war nach dem Spiel zufrieden und erleichtert. „Es war heute ein ganz schweres Spiel für uns. Ich bin fest davon überzeugt, dass hier auch andere Mannschaften noch Probleme bekommen werden. In der ersten Halbzeit haben wir uns sehr schwer getan, aber mit den zweiten 30 Minuten bin ich total zufrieden. Ein großes Kompliment auch an unsere vielen mitgereisten Fans, die den Heimfans gut Paroli geboten haben.“ Nach dem erfolgreichen Auftakt empfängt der TVE 1 am kommenden Sonntag die DJK Ewaldi Aplerbeck.

Herren 2. Kreisklasse: Wambeler SV – TVE 2 7:30 (4:13)

Nach dem unglücklichen Abstieg im Mai greift unsere Zweite mit neuem Trainerteam nun in der 2. Kreisklasse wieder an. Es war ein Auftakt nach Maß. Beim Wambeler SV hatte die Mannschaft überhaupt keine Probleme. Aus einer sehr stabilen Defensive heraus gelangen immer wieder einfache Tore über eine schnelle erste und zweite Welle. Die Gastgeber konnten das Tempo des TVE 2 zu keiner Zeit mitgehen. Am Ende stand ein komplett ungefährdeter und auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg mit 23 Toren Unterschied. Allerdings deckte das Spiel auch die Schwachstellen der Mannschaft auf. Rund zwei Drittel der Tore fielen über die erste und zweite Welle, im gebundenen Angriffsspiel tat sich die Mannschaft weiterhin schwer, da die Abläufe noch nicht richtig funktionierten. Es ist auch klar, dass Wambel kein Gradmesser war. Der erste Gradmesser erfolgt dann direkt am nächsten Spieltag (05.10). Dann steht das Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der DJK Westfalia Hörde an. Die Hörder spielten im letzten Jahr ebenfalls noch in der 1. Kreisklasse.

Herren 2. Kreisklasse: SC Huckarde-Rahm 3 – TVE 3 24:20 (12:11)

Mit enormen Personalproblemen reiste unsere Dritte zum Saisonauftakt zur dritten Mannschaft des SC Huckarde-Rahm. Obwohl nur zwei etatmäßige Rückraumspieler zur Verfügung standen, schlug sich die Mannschaft sehr gut. Bis zum 4:5 lag der TVE 3 sogar vorne, dann drehten die Gastgeber das Spiel und setzten sich bis zur 23. Spielminute mit drei Toren ab (11:8). Bis zur Pause konnten die Gäste den Rückstand aber wieder verkürzen (12:11). Allerdings musste der TVE kurz vor dem Pausenpfiff noch eine doppelte Zeitstrafe hinnehmen, sodass die ersten dreieinhalb Minuten der zweiten Halbzeit in Unterzahl absolviert werden mussten. Das nutzte der SC mit einem 3:0-Lauf auch eiskalt aus. Nachdem der TVE wieder komplett war, holte er den Rückstand Tor um Tor auf und war beim Stand von 16:15 wieder dran. Einige Minuten war es spannend, dann setzten sich die Gastgeber aber wieder ab und gewannen am Ende mit 24:20. Auf Grund der Personalsituation war es trotzdem ein gutes Spiel der Dritten.

Damen Kreisklasse: DJK Westfalia Hörde 2 – TVE 2 28:13 (12:10)

Eine Halbzeit lang hielt auch unsere 2. Damen gegen die Zweitvertretung der DJK Westfalia Hörde sehr gut mit. Zwischenzeitlich lag die Mannschaft von Trainer Andreas Danne sogar mit drei Toren vorne (6:9). In der zweiten Halbzeit machte sich dann aber die Personalsituation bemerkbar. Der TVE war nur mit sieben Spielerinnen angereist und musste dann auch noch eine Verletzung hinnehmen, sodass das Spiel in Unterzahl beendet werden musste. Unter diesen Umständen hatten die Mädels keine Chance, etwas Zählbares mitzunehmen.

E-Jugend Kreisklasse: TVE – TV Brechten 2 20:7

Erfolgreich war der Saisonauftakt unserer E-Jugend. Mit 20:7 gewann die Mannschaft ihr erstes Saisonspiel gegen die Zweitvertretung des TV Brechten.

 

+++ Handballsaison 2018/2019 endet mit dem Abstieg der 2. Herren - Handballtage werfen ihre Schatten voraus +++

Wir sind Euch noch die Ergebnisse des letzten Spieltages schuldig. Bereits am Samstagnachmittag ist unsere 2. Herren auf Grund des Punktgewinns der dritten Mannschaft des TuS Westfalia Hombruch aus der 1. Kreisklasse abgestiegen. Beim letzten Spiel in Lütgendortmund am Samstagabend war dann komplett die Luft raus, die Gastgeber gewannen mit 23:19 (8:10). Umso positiver und erfreulicher war der Sonntag. Unsere Erste sicherte sich die zweite Kreisliga-Vizemeisterschaft in Folge mit einem 36:33 (14:15) in einem sehr ansehnlichen Spiel bei der TSG Schüren - Handball. Ebenfalls in Schüren holte unsere Dritte zum Abschluss der Saison noch einen 23:13-Sieg und beendete die Spielzeit auf einem guten sechsten Platz der 2. Kreisklasse.
 
2 Kreisligavizemeisterschaften bei den Damen und Herren und einem erfreulichen Abschneiden der 3. Herren steht der bittere Abstieg der 2. Herren gegenüber. Wir sind gespannt, wie die Ligen in der nächsten Saison aussehen und werden in der Vorbereitung alles geben, um nächstes Jahr wieder oben anzuklopfen - mit mehreren Mannschaften!
 
Mit den Husen-Kurler Handballtagen steht in gut vier Wochen das Highlight der Sommerpause an. Über 70 Mannschaften haben sich bereits angemeldet! Einige Turniere sind schon fast ausgebucht, für andere gibt es noch freie Plätze. Seid schnell und meldet Euch hier auf unserer Homepage direkt an! Wir freuen uns auch Euch!
 
TVE 03 101 07 Plakate Handballtage 2019 DINA1
 

Fotos vom 25. Spieltag

Hier findet ihr eine Bildergallerie vom 25. Spieltag
 
3. Herren - SC Huckarde-Rahm 2
 
2. Herren - SC Huckarde-Rahm 1
 
1. Damen - SC Huckarde-Rahm 1
 
1. Herren - Junge HSG
 
Fotos: Laura Gögel
 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta