• Home
  • Handball
  • 1.Mannschaft ist zurück in der Spur – Zweite siegt weiter

1.Mannschaft ist zurück in der Spur – Zweite siegt weiter

Zum Rückrundenauftakt stand ein Blockspieltag mit fünf Heimspielen auf dem Programm. Unsere 1. Herren betrieb Wiedergutmachung für die hohe Niederlage am letzten Spieltag, unsere E-Jugend ist auch wieder in der Erfolgsspur und die Zweite gewinnt zum sechsten Mal in Folge. Nicht so gut lief es für die 2. Damen und die 3. Herren.

Kreisliga Herren: TVE 1 – SC Huckarde-Rahm 31:28 (15:14)

Nach der deutlichen Niederlage gegen die Zweitvertretung der DJK Oespel-Kley am letzten Spieltag wollte die Mannschaft von Trainer Eduard Alexy unbedingt eine Reaktion zeigen. Trotz zwischenzeitlicher Probleme tat sie das auch. Der Aufsteiger aus Huckarde, der bislang eine sehr solide Saison spielt und mit dem Abstiegskampf nicht viel zu tun hat, wollte die Gastgeber ähnlich wie im Hinspiel ärgern. In den ersten Minuten verlief das Spiel bis zum Stand von 4:4 ausgeglichen. Dann konnten sich die Hausherren durch einen Doppelpack von Roy Krohne und Tim Albert erstmals einen 2 Tore Vorsprung erspielen. Dieser hatte auch bis kurz vor der Pause Bestand (15:13). Die Gäste verloren den Ball und somit hätte der TVE die Chance gehabt, mit einem 3 Tore Vorsprung in die Pause zu gehen. Gäste-Trainer Dirk Schiereck wollte in dem Angriff aber noch eine Auszeit nehmen, allerdings war der Ball bereits weg, als die Karte auf dem Tisch lag. Trotz der Aussage der Zeitnehmer, dass die Karte zu spät lag, gaben die Schiedsrichter die Auszeit und somit blieb der SC im Ballbesitz. Diesen nutzten sie dann auch aus, sodass die Gastgeber zur Halbzeit nur knapp vorne lagen (15:14).

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dann dem TVE. Schnelles Umschaltspiel gepaart mit gut vorgetragenen Angriffen im gebundenen Spiel, an deren Ende häufig ein Pass zu Kreisläufer Sebastian Gonsior, der mit neun Treffern bester Torschütze des TVE war, stand, waren der Schlüssel zum Erfolg. Jeweils einem Doppelpack von Albert, Krohne, Gonsior und Rückraumspieler Robin Rautert standen nur zwei Treffer der Huckarder gegenüber, sodass die Gastgeber nach 40 Minuten komfortabel mit 23:16 führten. Dann lief aber rund fünf Minuten fast gar nichts mehr zusammen – aus einem 24:17 wurde ein 24:22 und das Spiel war wieder komplett offen. Dann fand der TVE nach einer Auszeit aber wieder zu seinem Spiel zurück, Gonsior erzielte das 25:22. Auf weniger als zwei Tore ließen die Gastgeber den SC nun nicht mehr rankommen. In dieser Phase drückte vor allem Rückraumspieler Dimitri Varhotov, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte, dem Spiel seinen Stempel auf. Er bereitete Gonsiors Treffer überragend vor und erzielte die nächsten drei Treffer selbst. Somit startet der TVE mit einem Erfolg in die Rückrunde und profitiert außerdem von den Patzern der Konkurrenz. Die Mannschaft von Trainer Eduard Alexy steht nun wieder auf dem dritten Platz mit zwei Punkten Rückstand auf die SG ETSV Ruhrtal Witten. Entsprechend zufrieden war Alexy. „Meine Mannschaft hat eine gute Antwort auf das schlechte Oespel-Spiel gegeben. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, trotz der Umstände haben wir es sehr gut gemacht.“

2. Kreisklasse Herren: TVE 2 – Wambeler SV 25:14 (14:5)

Wenn der Tabellenzweite, der die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen hat, auf den punktlosen Tabellenletzten trifft, ist die Favoritenrolle klar verteilt. Der TVE tat sich in einem zähen und torarmen Spiel aber unfassbar schwer. Nach einer Viertelstunde stand es 3:2 für die Gastgeber. Hätte die Halle kein Dach, hätte man auch meinen können, man sei bei einem Fußballspiel. Die Husener Abwehr stand wie gewohnt stabil. Der Mittelblock ließ sich auch nicht durch Wambels Rückraumspieler aus dem Konzept bringen, der es in der ersten Halbzeit gleich drei Mal geschafft hat, den Ball aus dem Rückraum gegen den Kopf eines Abwehrspielers statt aufs Tor zu werfen. Daran kann nicht nur das für den WSV ungewohnte Harz Schuld gewesen sein. Vorne klappte beim TVE aber nicht viel. Mehrere gute Torchancen und auch Treffer wurden zu Recht auf Grund von Schrittfehlern abgepfiffen. Darüber hinaus knallte der Ball des Öfteren gegen die Wand statt ins Tor. Ein weiterer großer Faktor waren die erfahrenen Schiedsrichter, die das große Bedürfnis hatten, jede Entscheidung detailliert zu erläutern - egal ob man wollte oder nicht. Dadurch kam überhaupt kein Spielfluss zu Stande. Nach knapp 20 Minuten stand es 5:2. Dann wurde es offensiv etwas besser. In den letzten neun Minuten fand der TVE endlich die richtigen Lösungen und setzte sich bis zur Pause mit neun Toren ab (14:5).

Zum Start in die zweite Halbzeit erhöhte Außenspieler Nico Beckmann den Vorsprung durch vier Tore in Folge auf 13 Tore (18:5). Das Spiel war entschieden, aber glänzen konnte unsere Zweite an diesem Tag nicht. In der zweiten Halbzeit nutzte Trainer Dimitri Varhotov den großen Vorsprung aber auch, um die in der Woche eingeübten Spielzüge im Wettkampf zu testen. Das hat allerdings eher weniger funktioniert. Da sind noch weitere Trainingseinheiten notwendig. Am Ende steht der sechste Sieg in Folge und weiterhin Tabellenplatz 2. Wie sagt man so schön: "Nicht schön, aber selten."

2. Kreisklasse Herren: TVE 3 – SC Huckarde-Rahm 3 13:33 (6:18)

Das Spiel unserer Dritten ist ganz schnell erzählt. Auf Grund enormer Personalprobleme hatte der TVE 3 nur acht Feldspieler zur Verfügung und konnte den ambitionierten Huckardern keine Paroli bieten. So setzte es die höchste Niederlage der bisherigen Saison.  

Kreisklasse Damen: TVE 2 – DJK Westfalia Hörde 2 17:24 (9:15)

Ebenfalls punktlos endete das Spiel für unsere 2. Damenmannschaft. Erneut hatte Trainer Andreas Danne keine Wechseloptionen. Aber wieder zeigte die Mannschaft genau wie am letzten Spieltag gegen Oespel vor allem in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung und präsentierte sich auf Augenhöhe mit der DJK. Besonders hervorzuheben ist Rückraumspielerin Juliane Winter, die 13 der 17 TVE-Tore erzielte.

E-Jugend Kreisklasse: TVE – DJK Ewaldi Aplerbeck 16:12 (5:4)

Ein Erfolgserlebnis feierte unsere E-Jugend gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck. Nach der Derby-Niederlage am letzten Spieltag in Scharnhorst zeigte der TVE nun wieder ein anderes Gesicht. Während die erste Halbzeit noch sehr ausgeglichen verlief (5:4), konnten sich die Gastgeber in der zweiten Halbzeit entscheidend absetzen. Mit 15:7 Punkten steht der TVE nun auf dem 4. Tabellenplatz der Kreisklasse.  

 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta big white de DE malware