• Home
  • Handball
  • 4. Spieltag Senioren: 1. Herren schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

4. Spieltag Senioren: 1. Herren schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Am vergangenen Wochenende waren drei unserer Seniorenmannschaften im Einsatz. Während das Spiel unserer dritten Herrenmannschaft kurzfristig ausgefallen ist und die 1. Damen noch bis zum 10.10 spielfrei hat, ging es für die anderen drei Mannschaften um wichtige Punkte. Allerdings konnte ausschließlich unsere 1. Herren punkten, das aber auf bemerkenswerte Art und Weise.

Kreisliga: 1. Herren – DJK Saxonia Dortmund 30:20 (17:6)

Es war das Topspiel des vierten Spieltages. Unsere Erste empfing als ungeschlagener Tabellenführer den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten DJK Saxonia Dortmund. Nach zehn ausgeglichenen Minuten entwickelte sich aus dem Spitzenspiel schnell eine einseitige Angelegenheit zu Gunsten des Tabellenführers. Wie bereits im ersten Heimspiel gegen den TV Mengede war der Hauptgrund für den Sieg eine unglaublich kompakte Defensive in der ersten Halbzeit. Die Gästen fanden kaum Lücken im Husener Abwehrverbund. Wenn sich dann doch mal eine Tür öffnete, war Torhüter Philipp Kemna immer zur Stelle. Da das Angriffsspiel, angeführt von einem überragenden Roy Krohne, der sich in den ersten 30 Minuten zehn Mal in die Torschützenliste eintrug, hervorragend funktionierte, setzte sich der TVE von 5:3 über 10:3 bis zur Pause vorentscheidend mit elf Toren ab (17:6). 

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein anderes Spiel. TVE-Trainer Eduard Alexy probierte in der zweiten Halbzeit Einiges aus und ließ mehrere Stammspieler länger auf der Bank. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch aber ohne, dass die DJK den Rückstand verkürzen konnte.  Neuzugang Sascha Hohenwald feierte sein Debüt im Husener Tor und löste nach 45 Minuten den starken Philipp Kemna an. Auch Hohenwald zeigte eine starke Leistung und konnte einige freie Würfe der Gäste entschärfen. Am Ende gewann der Spitzenreiter souverän mit 30:20 und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel. Vor der dreiwöchigen Herbstpause steht für den TVE 1 am kommenden Sonntag, 07.10, das schwierige  Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung der DJK Oespel-Kley auf dem Programm. 

1.Kreisklasse: 2. Herren – DJK Komet Dortmund 18:20 (8:12)

Während unsere Erste also mit acht Punkten aus vier Spielen die Tabelle der Kreisliga anführt, sieht es bei unserer Zweiten komplett anders aus. Auch im vierten Spiel musste die Mannschaft das Feld nach 60 Minuten als Verlierer verlassen. Aber gegen den Kreisliga-Absteiger DJK Komet war die Mannschaft ganz nah dran am ersten Punktgewinn. Wie bereits in den ersten drei Saisonspielen war der TVE von Beginn an im Spiel und agierte auf Augenhöhe mit dem Absteiger. Es war insgesamt ein sehr langsames Spiel mit wenigen Toren auf beiden Seiten. Nach 22 Minuten nahm TVE-Trainer Maximilian Roeren beim Stand von 6:6 eine Auszeit, um sein Team auf die Schlussphase der ersten Hälfte einzustellen, da das Team in dieser Phase des Spiels in den ersten Spielen immer eine Schwächephase hatte. Aber diese Maßnahme ging komplett nach hinten los. Die erneute Führung der DJK konnte Maik Wiswede im direkten Gegenzug noch ausgleichen, aber dann setzte sich Komet durch einen 1:5-Lauf bis zur Pause mit vier Toren ab (8:12). Wie es zu diesem Einbruch kam, kann sich auch Roeren nicht erklären. „Ich nehme den Rückstand zur Pause auf meine Kappe. Wir hatten bislang in jedem Spiel einen Einbruch kurz vor der Pause und dem wollte ich durch die Auszeit entgegenwirken, da schon die letzten zwei Angriffe vorher nicht konzentriert zu Ende gespielt wurden. Ich wollte die Aufmerksamkeit der Jungs zurückholen, aber das hat leider gar nicht geklappt.“

Da auch der Start in die zweite Halbzeit komplett in die Hose ging, war das Spiel nach 33 Minuten beim Stand von 8:15 eigentlich entschieden.  Einen schnellen 3:0-Lauf der Gastgeber konterte die DJK mit drei Toren in Folge und sah so spätestens in der 45. Spielminute beim Stand von 11:18 wie der sichere Sieger aus. Aber plötzlich wachte die Mannschaft auf und zeigte eine unglaubliche Moral. Torhüter Sebastian Weihrauch vernagelte nun das Husener Tor, im Angriff fanden die Bälle endlich den Weg ins Tor und sogar die zweite Welle funktionierte hervorragend. Durch fünf Tore in Folge war der TVE fünf  Minuten vor dem Ende beim Spielstand von 16:18 plötzlich wieder dran. Auch der erste Gegentreffer seit zwölf Minuten brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Die beiden in dieser Phase starken Außenspieler Sascha Sieberg und Bastian Doppelstein sorgten mit einem Doppelpack 80 Sekunden vor dem Ende für den Anschluss. Beim Stand von 18:19 waren die Gäste in Ballbesitz und spielten die Uhr routiniert runter. Dann übersahen die Schiedsrichter 15 Sekunden vor dem Ende leider einen klaren technischen Fehler der Gäste, der zum entscheidenden Treffer zum 18:20 führte. Trotz der vierten Niederlage in Folge zeigt die Formkurve der Mannschaft deutlich nach oben. Da Moral und Einstellung absolut stimmen, werden die ersten Punkte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Nach einer vierwöchigen Spielpause wartet am 28.10 als nächster Gegner zu Hause in Asseln die Zweitvertretung der SG ETSV Ruhrtal Witten. 

Kreisklasse Frauen: 2. Damen – ASC 09 Dortmund 3 12:32 (1:16)

Zum Abschluss des Spieltages gab es eine deutliche Niederlage für unsere zweite Damenmannschaft. Gegen einen der Aufstiegsfavoriten unterlag die Mannschaft von Trainer Andreas Danne deutlich mit 12:32. Vor allem in der Offensive fanden die Mädels gegen die junge und schnelle Aplerbecker Mannschaft keine Lösungen. 

 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta