• Home
  • Handball
  • 1. Spieltag Senioren: Damen 1 & Herren 1 setzen Ausrufezeichen

1. Spieltag Senioren: Damen 1 & Herren 1 setzen Ausrufezeichen

Am vergangenen Wochenende begann nach fast drei Monaten schweißtreibender Vorbereitung die Handballsaison 2018/ 2019 für die Seniorenmannschaften. Während die beiden Erstvertretungen souveräne Auswärtssiege feiern konnten, müssen die zweite Damen- sowie die zweite und dritte Herrenmannschaft mindestens eine weitere Woche auf den ersten Saisonsieg warten.

Kreisliga: OSC Dortmund 2 - Herren 1 24:30 (13:16)

Die 1. Herren eröffnete die Saison auswärts gegen die Zweitvertretung des OSC Dortmund. Es war direkt ein Knaller zum Auftakt. Der Vorjahresdritte empfing den Vizemeister am Samstagabend. Mehr geht nicht am 1. Spieltag. Der TVE war von Anfang an fest entschlossen, die Punkte mit nach Husen-Kurl zu nehmen. Die 2:1-Führung der Gastgeber drehte der TVE innerhalb von 50 Sekunden durch einen Doppelschlag von Roy Krohne, der insgesamt 12 Treffer erzielte und vor allem vom Siebenmeterpunkt sehr nervenstark war. Durch einen weiteren Krohne-Treffer konnten sich die Husen-Kurler beim Stand von 2:5 erstmals mit drei Toren absetzen. Der OSC ließ sich aber trotz großer Personalsorgen nicht abschütteln und kam immer wieder auf ein Tor heran. Während Roy Krohne vor allem in der Offensive die Akzente setzte, spielte sein Bruder Kevin eine Hauptrolle in der Defensive. Wie schon im Rückspiel der vergangenen Saison bekam er es dort mit Oliver Franz, einem der Haupttorschützen des OSC, zu tun. Krohne hatte Franz so gut im Griff, dass dieser in den gesamten 60 Minuten kein einziges Tor erzielen konnte. So konnte sich der TVE bis zur Halbzeitpause eine 3 Tore Führung erspielen (13:16). Neben Roy Krohne zeigte sich auch Rückraumspieler Christoph Nebelsiek in der ersten Halbzeit sehr treffsicher und steuerte drei Treffer zur Halbzeitführung bei.

Die zweite Halbzeit begann zunächst ähnlich, der TVE hatte die Kontrolle und bestimmte das Spiel. Malte Koch sorgte beim Stand von 14:18 für die erste 4 Tore Führung. Dann kam aber so langsam ein Bruch ins Husen-Kurler Spiel. Durch einen Doppelschlag von Rothenberg und Türk, die sich beide im weiteren Verlauf verletzten und denen wir an dieser Stelle eine gute und schnelle Genesung wünschen möchten, verkürzten die Gastgeber zunächst auf 16:18. Einen weiteren Siebenmetertreffer von Roy Krohne konterten sie dann sogar mit einem Dreierpack und konnten das Spiel erstmals seit dem 2:2 wieder ausgleichen. Jetzt war das Momentum klar auf der Seite des OSC. In der 48. Spielminute gingen die Gastgeber beim Stand von 21:20 in Führung. Gäste-Trainer Eduard Alexy reagierte umgehend und nahm eine Auszeit. Bis zum 22:21 hielt die Führung der Olympischen, dann drehte der TVE aber richtig auf und sorgte fünf Minuten vor dem Ende mit einem 4:0-Lauf für die Vorentscheidung (22:25). Beim OSC ließen nun die Kräfte spürbar nach und die Husen-Kurler bauten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf sechs Tore aus und gewannen am Ende mit 30:24. Trotz der kurzen Schwächeperiode war Alexy am Ende sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und richtet nun den Fokus auf das erste „Heimspiel“ am kommenden Sonntag in Brackel gegen den TV Mengede. Die Mengeder starteten ebenfalls mit einem deutlichen Sieg gegen die Zweitvertretung des TuS Borussia Höchsten in die Saison. Somit erwartet die Jungs direkt der nächste große Prüfstein.

1. Kreisklasse: TuS Wellinghofen 2 - Herren 2 36:20 (18:7)

Wesentlich schlechter verlief der erste Spieltag für die 2. Herrenmannschaft. Nach der Zusammenlegung der beiden Staffeln der 1. Kreisklasse steht für die Zweite ebenfalls eine lange Saison mit 26 Spielen an. Zum Auftakt ging es zur Zweitvertretung des TuS Wellinghofen. Auf dem Papier schon keine leichte Aufgabe aber auf Grund der Tatsache, dass drei Spieler, die vorher für die Landesligamannschaft aktiv waren, auch das Trikot der Zweiten überstreiften, eine unlösbare Aufgabe. Die Anfangsminuten gehörten allerdings dem TVE, der nach zwei Minuten mit 0:2 vorne lag. Der TuS fand aber schnell zu seinem Spiel und war den Gästen vor allem in puncto Schnelligkeit und Umschaltspiel deutlich überlegen. Beim Stand von 7:4 nahm Trainer Maximilian Roeren dann die Auszeit, um seine Mannschaft besser auf das schnelle Spiel der Gastgeber einzustellen. Bis zum Spielstand von 10:6 in der 24. Spielminute hielt der TVE auch gut mit. Dann folgte aber ein kompletter Einbruch, der dazu führte, dass die Gastgeber in den letzten sechs Minuten vor der Pause acht weitere Treffer erzielen konnten. Somit war das Spiel zur Pause beim Stand von 18:7 bereits entschieden.

In der zweiten Halbzeit machte es der TVE dann deutlich besser und agierte lange auf Augenhöhe. Das Ziel war es, die zweite Hälfte für sich zu entscheiden. Bis zur 53. Spielminute war dieses Ziel beim Stand von 30:18 auch in greifbarer Nähe. Dann widerholte sich aber fast die Schlussphase der ersten Halbzeit und der TuS siegte deutlich mit 36:20. Für die Zweite gilt es nun, die positiven Aspekte, die trotz der hohen Niederlage da waren, mit ins nächste Spiel zu nehmen. Dort wird es allerdings nicht einfacher, Punkte zu holen. Mit dem ASC 2 wartet einer der Aufstiegsfavoriten, der die Saison unter das Motto #roadtokreisliga gestellt hat und kein weiteres Jahr in der 1. Kreisklasse verbringen möchte.

2. Kreisklasse: OSC Dortmund 3 - Herren 3 30:21 (12:8)

Ebenfalls mit einer Niederlage startete unsere 3. Herren in die Saison. Auch die Mannschaft von Spielertrainer Oliver May hatte mit dem Absteiger OSC 3 direkt eine harte Nuss vor der Brust. Angetreten mit einigen Spielern, die am Vorabend bei der Niederlage gegen unsere Erste auf dem Feld standen, war der OSC eine Nummer zu groß. Unsere neu formierte Mannschaft hielt aber lange sehr gut mit und agierte gerade in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Ein Schwachpunkt waren allerdings zahlreiche technische Fehler und viele weggeworfene Bälle. Zur Pause führte der OSC mit 12:8. Die Anfangsphase der zweiten 30 Minuten gehörte dann den Gästen, die den Rückstand auf zwei Tore verkürzen konnten (13:11). Dann zogen die Gastgeber das Tempo aber wieder an und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende gewann der OSC mit 30:21. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft auf der Leistung aufbauen und wird in den nächsten Spielen Punkte sammeln.

Kreisliga: TuS Wellinghofen 1 - Damen 1 12:22 (4:14)

Ein Erfolgserlebnis feierte unsere 1. Damenmannschaft zum Abschluss des Spieltages. Die Aufsteigerinnen gewannen beim TuS Wellinghofen souverän mit 22:12 (14:4) in ihrem ersten Kreisligaspiel. Allerdings waren die Voraussetzungen vor dem Saisonauftakt nicht optimal. Mit Anika Lüke und Melanie Steinberg fallen zwei Spielerin verletzungsbedingt lange aus und Margaux Serwe war beruflich verhindert. So hatte die neue Trainerin Carina Görshop nur sieben Feldspielerinnen zur Verfügung. Juliane Winter und Sabrina Schuck aus der 2. Mannschaft haben nach dem Spiel ihrer Mannschaft (Bericht siehe unten) das Trikot anbehalten und haben noch die 1. Mannschaft unterstützt. Der TVE war aber trotz der Umstände von Anfang an sehr gut im Spiel und führte schnell mit 0:3. Die Basis wurde mit einer sehr gut Abwehrarbeit vor der überragenden Torhüterin Julia Grosche gelegt. Trotz der wenigen Wechseloptionen spielte die Mannschaft den Ball dann schnell nach vorne und kam so zu einfachen Toren. Über 2:7 und 4:11 konnte der Vorsprung bis zur Pause auf zehn Tore ausgebaut werden.

In der zweiten Halbzeit verwaltete der TVE das Ergebnis dann ohne den Gastgeberinnen nochmal Hoffnung zu geben, den Rückstand noch aufholen zu können. Neben Torhüterin Julia Grosche verdiente sich Viviane Epselo mit acht Treffern ein Sonderlob. Aber auch Sabrina Gonsior und Ann-Kathrin Kube (je 5 Treffer) präsentierten sich sehr treffsicher. Alles in allem eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung des Aufsteigers. Im nächsten Heimspiel wartet dann der TV Mengede 2, der die erste Partie ebenfalls deutlich mit zwölf Toren gewann.

Kreisklasse: TuS Wellinghofen 2 - Damen 2 27:11 (14:6)

Vor dem Spiel der 1. Damen traf unsere Zweite auf die Zweitvertretung des TuS Wellinghofen. Der neue Trainer Andreas Danne hatte auf Grund von Urlaub, Krankheiten, Verletzungen, beruflichen Terminen und letztlich auch durch die immense Hitzeperiode nicht einmal den kompletten Kader während der Vorbereitung zusammen. Und auch am 1. Spieltag setzte sich das fort, denn sechs Spielerinnen fehlten aus unterschiedlichen Gründen. Da die Erste direkt im Anschluss spielte und auch nur sieben Feldspielerinnen zur Verfügung hatte, konnte einzig Ann-Kathrin Kube die Zweite unterstützen. Darüber hinaus ging Rückraumspielerin Pia Wolff auch noch angeschlagen in die Partie und Kube konnte auf Grund des folgenden Spiels der ersten Damen auch nur sporadisch eingesetzt werden. Wellinghofen hatte die volle Kapelle an Bord und es drohte gegen den Vorjahresmeister eine hohe Niederlage. Da mit den Kräften hausgehalten werden musste, um nicht in Durchgang zwei komplett einzubrechen, waren im Spielaufbau nicht immer druckvolle Angriffe zu sehen. Zwar bekamen die Mädels auch ihre Chancen, aber diese waren dann leider häufig leichte Beute für die Torhüterin. Zur Pause führte Wellinghofen bereits deutlich mit 14:6. Neun der vierzehn Tore erzielten die Gastgeberinnen per Tempogegenstoß.

In der zweiten Halbzeit  war denn kräftemäßig wenig Luft nach oben, aber Wellinghofen schaffte es nicht, aus der Überlegenheit noch mehr Kapital zu schlagen, sodass die Tordifferenz wie im ersten Durchgang gleich blieb. Die Mädels spielten vorne längere Angriffe und ließen in der Abwehr wenig zu. Letztlich sind 16 Tore Unterschied zwar eine klare Sprache, aber unter den Voraussetzungen hätte das alles noch wesentlich höher ausfallen können. Die Mädels haben mit Ihren Möglichkeiten gut dagegen gehalten und während der 60 Minuten nie aufgesteckt. Trainer Andreas Danne hofft nun, dass sich die Personalsituation in den kommenden Wochen deutlich verbessert. Am nächsten Sonntag hat die Mannschaft spielfrei, da der VfL Aplerbeckermark seine 2. Mannschaft zurückgezogen hat.

 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta