+++ Mit neuem Vorstand in die Zukunft +++

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins standen auch die Vorstandswahlen auf dem Programm. Nach sechs Jahren gibt es einen Wechsel an der Spitze des Vereins. Pascal Scholten, seit 25 Jahren Vereinsmitglied und seit 4,5 Jahren Vorsitzender der Handballabteilung, löst Jürgen Schuck als Vorstandsvorsitzender des Vereins ab.
 
Schuck hat dieses Amt sechs Jahre lang ausgeführt und in dieser Zeit sehr gute Arbeit geleistet, wie Scholten bei der Amtsübernahme betonte. Scholtens Stellvertreter kommt ebenfalls aus der Handballabteilung. Maximilian Roeren, Pressesprecher und ebenfalls Vorstandsmitglied der Handballabteilung, übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden. Sabrina Scholten (Kassiererin), Cathrin Versen (Jugendvorstand), Anika Westheide (Sozial- und Gerätewartin) und Kerstin Symietz (Schriftführerin) komplettieren den Vorstand.
 
Scholten blickt optimistisch in die Zukunft. „Zunächst wird es darum gehen, dass wir die einzelnen Tätigkeitsbereiche genau definieren und feste Strukturen innerhalb des Vorstands bilden. In der Handballabteilung konnten wir in den vergangenen Jahren viele Projekte erfolgreich umsetzen und haben uns wieder einen Namen im Dortmunder Raum und darüber hinaus gemacht. Das wollen wir nun auch auf den Gesamtverein übertragen!“
Wir wünschen eine erfolgreiche Amtszeit!
 
1 Pascal Scholten 2 Maximilian Roeren 3 Sabrina Schuck 2 6 Cathrin Zabel
5 Annik Westheide NEU


Handball Schnuppertag am 28.04.2018

Am 28.04.2018 veranstaltet die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl den ersten Handball Schnuppertag für Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2002 - 2011 in den Sporthallen des Schulzentrums Husen (Eichwaldstraße 270, 44319 Dortmund).
 
Qualifizierte Jugendtrainer/innen des Vereins bieten ein altersgrechtes Schnuppertraining für interessierte Kinder und Jugendliche an. Neben dem Training, das je nach Jahrgang zu drei verschiedenen Zeiten beginnt, nehmen wir auch das DHB Handballabzeichen ab. Eine Anmeldung für den Schnuppertag ist nicht notwendig, jede/r kann einfach vorbeikommen!
 
Bei Rückfragen steht Silke Lasshof, Geschäftsführerin der Handballabteilung, jederzeit zur Verfügung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
 

Flyer groß

 

TVE-Damen steigen in die Kreisliga auf

Handballerinnen des TVE Husen-Kurl machen den Aufstieg drei Spieltage vor Schluss perfekt

Die Damenmannschaft des TV Eintracht Husen-Kurl kann drei Spieltage vor Saisonende mit einer Bilanz von 21:1 Punkten nicht mehr vom ersten Platz der Kreisklasse (Staffel 1) verdrängt werden und steht damit als Aufsteiger in die Kreisliga fest. Am frühen Sonntagmorgen erledigte die Mannschaft von Trainer Thomas Bürgerhoff mit einem souveränen 22:13-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten ETSV Witten 4 die eigenen Hausaufgaben. Da zeitgleich die Zweitvertretung der DJK Westfalia Hörde, die einzige Mannschaft, die den TVE noch hätte einholen können, gegen den ASC 3 verlor, begann die Aufstiegsfeier bereits in Witten. Dafür musste die Mannschaft aber 60 Minuten lang hart kämpfen. Der Tabellenführer fand gut ins Spiel und führte schnell mit 5:2. Vor allem Rückraumspielerin Viviane Epselo drückte dem Spiel in der Anfangsphase wieder ihren Stempel auf, sie erzielte drei der ersten fünf TVE-Treffer. Dann kamen die Gastgeberinnen aber immer stärker auf und konnten das Spiel dank eines 3:0-Laufs schnell ausgleichen (5:5). Nun passierte zehn Minuten gar nichts, kein Treffer auf beiden Seiten. Wieder war es Epselo, die den „Nichtangriffspakt“ beendete und mit ihrem Treffer zum 6:5 den folgenden 5:0-Lauf der Husen-Kurlerinnen einleitete. Fünf Minuten vor der Pause führte der Tabellenführer somit mit 10:5. Bis zur Pause konnte der ETSV den Rückstand aber auf drei Tore verkürzen (10:7). 

Dank eines Doppelpacks von Margaux Serwe unmittelbar nach Wiederanpfiff stellte der Tabellenführer den alten 5 Tore Vorsprung wieder her (12:7). Die Gastgeberinnen ließen sich aber nicht abschütteln und gaben alles, um die Aufstiegsparty des TVE in ihrer Halle noch zu verhindern. Beim 14:11 kam nochmal kurz Spannung auf, aber die erstickte der Tabellenführer durch einen 4:0-Lauf direkt im Keim und sorgte somit beim Stand von 18:11 zehn Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Die letzten Minuten spielte der TVE routiniert runter. Neben Epselo und Serwe, die beide fünf Treffer erzielten, hatte auch Linksaußen Ann Kathrin Kube mit fünf Toren einen großen Anteil an dem zehnten Saisonsieg. Nach einem ersten Siegergetränk und der verdienten Dusche erfuhren die Mädels dann per WhatsApp-Videoanruf von der Niederlage der Hörderinnen in Aplerbeck und die Party konnte beginnen. Vier Jahre nach der Gründung der Damenmannschaft schaffte das Team nun den Aufstieg in die Kreisliga. Entsprechend glücklich war Trainer Thomas Bürgerhoff. „Der Aufstieg war für uns von Anfang an das Ziel und das haben die Mädels überragend umgesetzt. Ich denke, es spricht für unsere Leistung, dass wir bereits drei Spieltage vor Saisonende durch sind. Aber natürlich wollen wir die letzten Spiele auch noch gewinnen, um die Saison ungeschlagen zu beenden.“

Ehrung der Jubilare 2017

Gebhard Kottmann ist mittlerweile 50 Jahre Mitglied beim TV Eintracht Husen-Kurl. Auf der Weihnachtsfeier wurde das langjährige Mitglied dafür geehrt. Zusammen mit Wilhelm Schröer und Wolgang Thiel (40 Jahre) sowie Jennifer Lindzus, Petra Mann, Sebastian Gonsior, Matthias Kümpel, Pascal Scholten, Lutz Müllers (alle 25 Jahre).
 
TVE Husen Kurl Jubilaeum 2017
v.li.: Jürgen Schuck, Gebhard Kottmann, Lutz Müllers, Sebastian Gonsior, Pascal Scholten, Wolfgang Thiel
 

Husen-Kurler Handballtage brechen Rekorde

Die Handballabteilung des TV Eintracht Husen-Kurl blickt auf die erfolgreichsten Handballtage der letzten Jahre zurück. Vom 15. bis zum 18. Juni nahmen über 110 Mannschaften an den elf verschiedenen Veranstaltungen auf dem Rasenplatz an der Werimboldstraße teil. Den Auftakt machten am Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein die Minis und die F-Jugend. Insgesamt 12 Mannschaften lieferten sich tolle Duelle und freuten sich anschließend über Medaillen. Neben den Turnieren sorgten eine Hüpfburg, eine Kinderolympiade und Kinderschminken für ein tolles Rahmenprogramm. Außerdem fanden am Donnerstag auch die Turniere der weiblichen und männlichen D-Jugend mit knapp 20 Mannschaften statt. Leider mussten die Turniere auf Grund des Gewitters allerdings kurz vor der Finalrunde abgebrochen werden. Während es bei den Mädchen auf ein Duell zwischen dem TuS Jahn Dellwig und den Gastgebern hinauslief, waren bei der männlichen Jugend der VfL Eintracht Hagen, die HSG Schwerte-Westhofen, der TuS Wellinghofen und der Vohwinkeler STV auf dem besten Weg ins Halbfinale.
 
Am Freitagabend zeigte sich das Wetter dann wieder von seiner besseren Seite und die Sonne begrüßte 32 Mannschaften aus Husen-Kurl und der näheren Umgebung zum traditionellen 9m-Schießen. Erstmals nahmen mehr als 30 Mannschaften an diesem Turnier teil. Wie bereits im letzten Jahr übernahm Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny die Auslosung der Gruppen live vor Ort. „Die Husen-Kurler Handballtage haben sich zu einer ganz tollen Veranstaltung entwickelt, die es schafft viele aktuelle und ehemalige Husen-Kurler zum Werimboldplatz zu locken, um gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen“, zeigte sich Pasterny sehr angetan von der viertägigen Veranstaltung. Den Sieg holten sich die Lokalmatadoren von Über/ Ünter 40.
 
Nach einem langen Dorfabend im Anschluss an das 9m-Schießen ging es am Samstag mit den Turnieren der weiblichen und männlichen B-Jugend sowie dem beliebten Mixed-Turnier für Senioren weiter. Die Turniere der B-Jugend waren eine klare Angelegenheit für die Dortmunder Vereine. Während sich die TSG Schüren den Pokal bei den Mädels sicherte, holte sich der ATV Dorstfeld nach einem klaren Sieg im Finale gegen die DJK Saxonia den Turniersieg. 17 Mannschaften beim Mixed-Turnier bedeuteten auch bei dieser Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord. Neben mehreren Mannschaften aus Husen-Kurl, Asseln und Scharnhorst fanden auch Vertretungen aus Bergkamen und Hamm den Weg nach Kurl. Auch das Team OSC Beyer Husemsahlbeck, u.a. bestehend aus Spielerinnen des Oberligisten ASC Dortmund und Spielern des Drittligisten Ahlener SG, war bereits zum dritten Mal mit dabei. Den Turniersieg sicherte sich in einem spannenden Finale der Hammer SC gegen den HC TuRa Bergkamen.
 
Am Sonntag rückte dann wieder der Jugendhandball in den Vordergrund. Bei der gemischten E-Jugend setzten sich die Stammgäste der HSG Wetter/ Grundschöttel gegen neun andere Mannschaften souverän durch. Sehr spannende und zum Teil hochklassige Spiele lieferten sich die Teams der männlichen C-Jugend. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld jubelte der Vohwinkeler STV am Ende über den größten Pokal. Den zweiten Platz sicherte sich die JSG Brechten/ Lünen vor der HSG Herdecke/ Ende. Nach vier langen Turniertagen zog Pascal Scholten, Vorsitzender der Handballabteilung, ein durchweg positives Fazit. „Wir freuen uns sehr darüber, dass inzwischen so viele Mannschaften wie z.B. die HSG Wetter/ Grundschöttel, der Vohwinkeler STV und der HC TuRa Bergkamen jedes Jahr an unseren Turnieren teilnehmen und viele Mannschaften einen langen Anreiseweg auf sich nehmen. Das spricht für die Qualität unserer Handballtage und macht uns sehr stolz.“
 
 

TVE Husen Kurl Logo Wappen

Anschrift:
1. Vorsitzender:
Pascal Scholten
Osterymweg 1
44319 Dortmund
0231 / 28 36 75
 
Vereinsregister:
Amtsgericht Dortmund

Vereinsregisternummer:
VR 1525

     likeusonfb     insta big white de DE malware